Header-Bild

Die SPD im Märkischen Kreis

Jusos

Die Jungsozialisten

Zur Internetseite der Jusos im Märkischen Kreis geht es hier

Wir Jusos sind ein lebendiger Verband. Bei uns engagieren sich junge Leute, die Gesellschaft und Politik solidarisch verändern wollen. Wir wollen inmitten unserer Generation unsere Vorstellungen von einer gerechten, solidarischen und modernen Gesellschaft diskutieren und ausarbeiten. Unser Ziel ist es, die Ideen junger Menschen aufzugreifen und in konkrete Anforderungen an Gesellschaft und Politik zu übersetzen. Deshalb setzten wir Jusos uns dafür ein, dass die Ansprüche junger Menschen an das Leben und Lernen, Arbeiten und Wirtschaften auch wirklich Einzug in die Politik halten.

Wir Jusos engagieren uns für die SPD. Doch wir sind mehr als eine Nachwuchsorganisation. Wir streiten für unsere kritischen Positionen, häufig auch gegen den Mainstream der Partei. Das ist für die Älteren nicht immer bequem, aber dennoch unverzichtbar für eine lebendige, moderne Partei.
Wichtig ist uns: bei den Jusos können alle mitmachen – egal ob Parteimitglied oder nicht.

Für uns Jusos ist soziale Gerechtigkeit kein Thema von gestern, sondern die entscheidende Frage von heute für morgen.
Deshalb werden bei uns viele Themen diskutiert: von der Reform des Sozialstaats, über die Wirtschafts- und Bildungspolitik bis zur politischen Ausgestaltung der Globalisierung.
Nur durch eigenständige Vorstellungen und Anforderungen an eine Politik, die Zukunftschan-cen schafft, können wir an der gegenwärtigen Lage etwas ändern. Unsere Kampagne „Gerecht weiter denken.“ hat genau dies zum Ziel.

Unsere Zukunftskampagne: Gerecht weiter denken.

Die Kampagne „Gerecht weiter denken.“ ist das Dach für unsere Vorstellungen einer fortschrittliche Politik, einer solidarischen Gesellschaft und einer nachhaltigen Ökonomie in der Zukunft.
Unser Leitmotiv lautet: Heute ist generationengerecht, was morgen Zukunftschancen schafft. Das heißt: wir wollen keinen Abbau, sondern einen Umbau des Sozialstaats. Wir wollen mehr Flexibilität und mehr Sicherheit. Und wir wollen einen Sozialstaat, der nicht nur in Krisenzeiten hilft, sondern auch dann, wenn es um Weiterbildung, Chancengleichheit oder Zukunftsperspektiven geht. Das ist neu. Und eine solidarische Perspektive für alle.

Wir Jusos bleiben ein Motor für mehr Chancengleichheit - damit jeder von uns heute wie morgen in einer sicheren, fortschrittlichen und nachhaltigen Gesellschaft und Wirtschaft le-ben, lernen und arbeiten kann.

Politik ist öde? – Verändern wir sie!

Wenn du mit uns Zukunftschancen durchsetzen willst, dann denke mit uns gerecht weiter! Am besten gleich unter www.jusos.de. Hier findest du alle wichtigen Infos zur Kampagne „Gerecht weiter denken.“ und zu den Jusos.

 
 

SPDMK-ontakt

SPD-Unterbezirk Märkischer Kreis
Breitenfeld 1b, 58507 Lüdenscheid
Telefon: 02351 - 6535 | Telefax: 02351 - 61701
E-Mail: info@spdmk.de

Virtuelle Sprechstunde | Geschäftsstelle

 

Nächste Termine:

Alle Termine öffnen.

24.09.2017, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr
Bundestagswahl
Bitte gehen Sie zur Stärkung der Demokratie wählen.

Alle Termine anzeigen

 

24. September 2017: Bundestagswahl

Für den Bundestagswahlkreis 149 nach Berlin
Homepage  |  Facebook  |  NRWSPD
 

Für den Wahlkreis 150 wieder nach Berlin

Homepage  |  Facebook  | NRWSPD

 

Unser Berliner Damendoppel

Für die Wahlkreise 149 + 150 im Bundestag: Zur Internetseite von Petra Crone

Zur Internetseite von Dagmar Freitag

 

Grundsätzliches aus Berlin

 

Andere Internet(te) Seiten

Aus dem Land, Europa und dem Kreis
 
Zur Internetseite von Gordan Dudas

Zur Internetseite von Birgit Sippel

Zur Internetseite der SPD-Fraktion im Kreistag
 

Bitte eintreten!

Mitglied werden Mitglied werden

 

Programmatisches

Hamburger Programm

 

Die SPDMK bei

YouTube | flickr

 

Neuigkeiten von info.websozis.de

20.09.2017 06:31
Weltkindertag 2017: „Kindern eine Stimme geben!“
Der diesjährige Weltkindertag am 20. September steht unter dem Motto „Kindern eine Stimme geben!“ Wenige Tage vor der Bundestagswahl macht das den Handlungsbedarf deutlich. Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen Kinder und Jugendliche in Zukunft noch stärker beteiligen. Und wir werden das Wahlalter bei Bundestagswahlen absenken. „Wir wollen, dass künftig auch auf Bundesebene Jugendliche bereits ab

19.09.2017 19:29
Flüchtlingskindern eine Chance durch Bildung geben
Weltweit sind über die Hälfte aller Flüchtlinge Kinder, unter den Rohingya-Flüchtlingen aus Myanmar sind es sogar 60 Prozent. Am morgigen Weltkindertag rückt das Schicksal von Flüchtlingskindern in den Mittelpunkt. Sie haben nicht nur ihr Zuhause verloren. Die meisten werden auch ihrer Zukunft beraubt, indem sie keinen Zugang zu Bildung erhalten. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich im

19.09.2017 18:49
Mehr Personal, bessere Bezahlung und mehr Pflegeplätze
Karl Lauterbach unterstützt die Forderungen nach einer neuen Pflegepolitik und erklärt, wer für die Misstände verantwortlich ist: „Heute streiken die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Düsseldorfer Uni-Klinik, gestern waren es ihre Kollegen an der Berliner Charité. Sie haben recht: Es gibt zu wenig Personal in der Pflege und ihre Arbeitsbelastung ist viel zu hoch. Der Weg aus

19.09.2017 18:29
Vorwürfe gegen die CDU-Abgeordnete Karin Strenz dringend aufklären
Karin Strenz, CDU-Bundestagsabgeordnete und Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarats, soll laut Medienrecherchen in einen Korruptionsfall zugunsten Aserbaidschans verwickelt sein. Rolf Mützenich, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, fordert sofortige Aufklärung. „Die öffentlich gewordenen Vorwürfe gegen die CDU-Abgeordnete Karin Strenz, die Mitglied in der deutschen Europaratsdelegation ist, müssen dringend und umfassend aufgeklärt werden. Sollten sich die Vorwürfe als belastbar erweisen, muss die

19.09.2017 06:41
Medienberichte zu Geldern aus Aserbaidschan an CDU-Abgeordnete Strenz
Der Verdacht kam in den vergangenen Jahren immer wieder auf – nun gibt es laut Medienberichten einen weiteren deutlichen Hinweis: Die CDU-Bundestagsabgeordnete und das Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarats Karin Strenz ist offenbar in einen Korruptionsfall zugunsten Aserbaidschans verwickelt. „Laut Medienberichten hat Karin Strenz Geldbeträge in Höhe von mindestens zwischen 14.000 bis 30.000 Euro

Ein Service von websozis.info

 

Ausgezeichnet

www.spdmk.de ist

 

Wir unterstützen den

SoziServer
und sind mit dem WebSoziCMS
WebSoziCMS 2
ganz EINFACH online.
 

Wir sind natürlich Mitglied bei

Zu den WebSozis

 

Schick dem

Webmaster 'ne Mail

 

Suchen