Geschäftsstelle


Das SPD 'Event-Center'

Willy-Brandt-Haus

Breitenfeld 1b
58507 Lüdenscheid

Karte bei "Google-Maps"

Telefon: 02351 - 6535
Telefax: 02351 - 61701
E- Mail: info(at)spdmk.de


Hier findet nicht nur die Verwaltung, sondern auch verschiedenste Veranstaltungen des Unterbezirks und seiner Gliederungen auf Orts-, Stadt- und Kreisebene statt.

 

Geschäftsführer


Thomas Dahlmann

Seit dem 1. April 2012 ist Thomas Dahlmann als Geschäftführer für den Märkischen Kreis zuständig.

Bisher betreute er die Unterbezirke Warendorf und Münster. Seine Aufgaben im Kreis Warendorf nimmt er auch weiterhin wahr. 

Mittwochs und Donnerstags kümmert er sich um die SPDMK.

 

Mitarbeiterin

Seit dem 1. April 2018 ist Heidi Vogelsang Dienstags und Donnerstags von 8:30 bis 16:30 und Freitags von 8:30 bis 14:30 Uhr die Chefin im Märkischen Unterbezirksbüro.

In Notfällen ist sie Montags und Mittwochs von 9:30 bis 16:30 auch im SPD-Servicebüro Dortmund erreichbar.

 

Wer - wann - wo

 

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Thomas Dahlmann

WAF

WAF

MK

MK

WAF

Heidi Vogelsang

DO MK DO MK MK

SPD MK

02351 / 6535

SPD WAF

SPD DO

02382 / 9144-0

0231 / 577020

SPDMK-ontakt

SPD-Unterbezirk Märkischer Kreis
Breitenfeld 1b, 58507 Lüdenscheid
Telefon: 02351 - 6535 | Telefax: 02351 - 61701
E-Mail: info@spdmk.de

Virtuelle Sprechstunde | Geschäftsstelle

Nächste Termine:

Alle Termine öffnen.

01.12.2018, 09:30 Uhr
Ordentlicher Unterbezirksparteitag
Ordentlichen Unterbezirksparteitag mit der Neuwahl des Vorstands. Antragsschluss ist der 10. November.

Alle Termine anzeigen

Für uns im Bundestag

Zur Internetseite von Dagmar Freitag

Andere Internet(te) Seiten

Aus dem Land, Europa und dem Kreis
 
Zur Internetseite von Gordan Dudas

Zur Internetseite von Birgit Sippel

Zur Internetseite der SPD-Fraktion im Kreistag

Bitte eintreten!

Mitglied werden Mitglied werden

Programmatisches

Hamburger Programm

Die SPDMK bei

YouTube | flickr

Neuigkeiten von info.websozis.de

18.07.2018 19:54
Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52
Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01
Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59
SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17
Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Ein Service von websozis.info

Ausgezeichnet

www.spdmk.de ist

Wir unterstützen den

SoziServer
und sind mit dem WebSoziCMS
WebSoziCMS 2
ganz EINFACH online.

Wir sind natürlich Mitglied bei

Zu den WebSozis

Schick dem

Webmaster 'ne Mail

Suchen