Dagmar Freitag (MdB) holt Prof. Dr. Froböse nach Hemer

Veröffentlicht am 12.08.2013 in Gesundheit

Unter der Überschrift

"Bewegung ist der Schlüssel zur Gesundheit"

berichtete Reinhard Köster im IKZ am 10.08.2013 über die Veranstaltung im JuK:

Es gibt Menschen, denen sieht man ihre Kompetenz schon äußerlich an. Zu ihnen gehört Prof. Dr. Ingo Froböse, Sportwissenschaftler von Rang, Buchautor, häufiger Gast auf dem Bildschirm. Am Donnerstagabend stand der 56-Jährige auf der Bühne des Jugend- und Kulturzentrums: enge Jeans, tailliertes Hemd, muskulös, kein Gramm Fett zu viel. Der zweifache Institutsleiter der Sporthochschule Köln verkörpert das, was er lehrt, im wahrsten Sinne des Wortes.
Doch es wird weniger das äußere Erscheinungsbild gewesen sein, was das Publikum im JuK zwei Stunden lang fasziniert hat, sondern die Inhalte des Vortrages, den Froböse auf Einladung der Bundestagsabgeordneten (und Sportpolitikerin) Dagmar Freitag über „Gesundes Altern durch Sport“ hielt.

Weit über 200 Menschen waren gekommen, die in dieser Zahl aufgestellten Stühle reichten also nicht aus. „Freuen Sie sich über ihren Stehplatz. Wer sitzt baut in einer Stunde ein Gramm Fett ab, wer steht das Doppelte.“ Ingo Froböse hatte gleich zu Anfang die Lacher auf seiner Seite und die Stehenden besänftigt.
Mit projizierten Fotos machte er die Grundproblematik von Anfang an deutlich: Einerseits alte Menschen von bemerkenswerter Fitness und Beweglichkeit, dort der Übergewichtige von diversen Leiden geplagte Senior. „Warum läuft das Altern so unterschiedlich ab?“ fragte Froböse und beantwortet es mit einem alten Sprichwort: Wer rastet, der rostet. 95 Prozent aller erwachsenen Bundesbürger leben in einer physiologischen Unterforderung, so Froböse. Das bedeute, psychisch seien zwar viele mitunter heftigem Stress ausgesetzt, aber eben nicht unterhalb des Halses. Ein Beispiel: Laut Froböse spare allein die Erfindung von Handy und Fernbedienungen dem modernen Menschen täglich einen Fußweg von 400 Metern, was in Kalorien gerechnet eine Gewichtszunahme von einem halben Kilo pro Jahr bedeutet.
Apropos Gewicht: Es werde zu viel über die Art Ernährung diskutiert, die aber im Vergleich zum Bewegungsmangel wenig relevant für Übergewichtigkeit sei. Froböse: „Bewegung ist der Schlüssel zur Gesundheit!“
Diese Bewegung müsse keineswegs immer Sport sein. Spaziergänge, tägliche Verrichtungen, statt Aufzug die Treppe nehmen, den Sprudelkasten selbst tragen und nicht den Enkel darum bitten, der Alltag bietet viele Gelegenheiten zu Bewegung, zum Training von Muskeln und Knochenbau. Die Stärkung der Muskulatur sei auch im Seniorenalter kein Problem, die könne auch dann noch durch Training in nur zwölf Monaten um hundert Prozent gesteigert werden. Und eine gute Muskulatur sei Voraussetzung für ein Leben, das lange in Selbstständigkeit geführt werden kann.
Wer mit Sportarten wie Walken, Joggen, Radfahren oder Schwimmen beginnen möchte, dem rät Ingo Froböse, es langsam angehen zu lassen. Lieber langsam und lange als heftig und kurz. „Treiben Sie Sport nur so intensiv, dass Sie sich selbst immer etwas unterfordert fühlen“, empfiehlt der Sportwissenschaftler. Das erhalte vor allem auch die Freude am Sport. Der positive Effekt ergebe sich nämlich erst auf Dauer, setze also Regelmäßigkeit voraus.
Am Ende des Vortrags verschaffte sich, das begeisterte Publikum erste Bewegung durch lang anhaltendes Applaudieren. Bevor Ingo Froböse noch bereitwillig eine Menge Fragen beantwortete, vor allem zu speziellen körperlichen Problemen und Krankheitsbildern und wie man ihnen durch Sport zu Leibe rücken kann.
Reinhard Köster

 

Homepage SPD Hemer

SPDMK-ontakt

SPD-Unterbezirk Märkischer Kreis
Breitenfeld 1b, 58507 Lüdenscheid
Telefon: 02351 - 6535 | Telefax: 02351 - 61701
E-Mail: info@spdmk.de

Virtuelle Sprechstunde | Geschäftsstelle

Nächste Termine:

Alle Termine öffnen.

25.11.2019, 17:30 Uhr - 18:30 Uhr
offene Fraktionssitzung
Zu unserer offenen Fraktionssitzung laden wir alle interssierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. Haben Si …

30.11.2019, 14:00 Uhr - 01.12.2019, 18:00 Uhr
Nachrodt-Wiblingwerder Weihnachtsmarkt
Der traditionelle Weihnachtsmarkt auf dem Schulhof der Sekundarschule findet auch in diesem Jahr wieder am 1. …

02.12.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Rat, 39. Sitzung
Zur öffentlichen Ratssitzung sind alle interssierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. Sie haben di …

Alle Termine anzeigen

Für uns im Bundestag

Zur Internetseite von Nezahat Baradari

Zur Internetseite von Dagmar Freitag

Andere Internet(te) Seiten

Aus dem Land, Europa und dem Kreis
 
Zur Internetseite von Gordan Dudas  
 
Zur Internetseite von Birgit Sippel   Zur Internetseite der SPD-Fraktion im Kreistag

Bitte eintreten!

Mitglied werden Mitglied werden

Programmatisches

Hamburger Programm

Die SPDMK bei

YouTube | flickr

Neuigkeiten von info.websozis.de

20.11.2019 20:10
WIR WÄHLEN EINE NEUE SPITZE
Die Abstimmung läuft. Entscheide jetzt, wer uns in die neue Zeit führen soll. WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT! Deine Entscheidung. Deine Verantwortung. Bestimme bis zum 29. November, wer uns in die neue Zeit führen soll. Informieren auf https://unsere.spd.de/ablauf/

20.11.2019 19:10
Handelspolitik: 78 Prozent der Deutschen halten EU für durchsetzungsstärker als ihr Land allein
78 Prozent der Deutschen sind der Ansicht, dass die Europäische Union die Handelsinteressen ihrer Mitgliedstaaten besser verteidigt, als dies die Länder in Eigenregie leisten würden. Europaweit teilen 71 Prozent der Befragten diese Sichtweise. 67 Prozent der Deutschen und europaweit 60 Prozent der Bürger meinen, dass sie vom internationalen Handel persönlich profitieren. Zu diesen Ergebnissen kommt

20.11.2019 19:00
Starke Rechte für starke Kinder
Heute werden die Kinderrechte der Vereinten Nationen 30 Jahre alt. Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das ein guter Anlass, für starke Rechte für starke Kinder und Jugendliche zu werben. Wir begrüßen, dass Justizministerin Christine Lambrecht noch in diesem Jahr einen Gesetzesentwurf für Kinderechte im Grundgesetz vorlegen wird. „Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen die Kernelemente der VN-Kinderechtskonvention

18.11.2019 15:59
Wir machen Betriebsrenten attraktiver – und das ist längst überfällig
Betriebsrentnerinnen und Betriesbrentner sollen entlastet werden bei den Beiträgen. Worum genau es geht, erläutern die stellvertretenden Fraktionschefinnnen Bas und Mast. Bärbel Bas: „Es ist gut, dass der Gesetzentwurf jetzt schnell vorgelegt wird und wir die Vereinbarung im beschleunigten Verfahren umsetzen können. So kann die Entlastung der Betriebsrentnerinnen und Betriebsrentner schon zum 1. Januar 2020 in Kraft

18.11.2019 15:58
Erstmals 50 Millionen Euro für die Förderung privater Ladeinfrastrukturen
Die Bundesregierung hat ihren Masterplan Ladeinfrastruktur vorlegt, der die Elektromobilität noch stärker fördert. Das begrüßt SPD-Fraktionsvize Bartol – er bemängelt aber, dass zwei wichtige Forderungen der SPD-Fraktion nicht enthalten sind. „Mit dem vorgelegten „Masterplan Ladeinfrastruktur“ fördert die Bundesregierung die Elektromobilität und den Ausbau der notwendigen Ladeinfrastruktur künftig noch stärker. Bis 2022 sollen zusätzlich 50.000 öffentliche Ladestationen

Ein Service von websozis.info

Ausgezeichnet

www.spdmk.de ist

Wir unterstützen den

SoziServer
und sind mit dem WebSoziCMS
WebSoziCMS 2
ganz EINFACH online.

Wir sind natürlich Mitglied bei

Zu den WebSozis

Schick dem

Webmaster 'ne Mail

Suchen