Die SPD Kierspe setzt sich weiter für Familien in dieser Stadt ein.

Veröffentlicht am 01.05.2014 in Schule und Bildung

Im Kindesalter werden die entscheidenden Grundlagen für die Zukunft der Kinder und damit für die Zukunft auch unserer Stadt gelegt. Daher ist es wichtig gute frühkindliche Bildung zu erhalten und auszubauen. Wir freuen uns in dieser Stadt ein breites Spektrum an Kindergartenträgern vorweisen zu können. Auch ist es in unserer kleinen Stadt möglich, schon die Kleinsten gut und sicher untergebracht zu wissen.

Wir möchten uns dafür einsetzen dieses Angebot weiter auszubauen. Betreungsangebote  flexibler für Familien zu gestalten.  Die bereits guten bestehenden Angebote werden durch die Familien intensiv angenommen.  Bei Gesprächen am Neugeborenenempfang wurde der Wunsch nach mehr Plätzen geäußert.

Gemeinsam mit der Landespolitik und auch der Bundespolitik, zu der wir Dank Gordan Dudas und Petra Crone eine gute Verbindung haben, möchten wir die beitragsfreien Kindergartenjahre erweitern. Wir möchten die Aufwertung der Arbeit in den Einrichtungen, die die Erzieherinnen und Erzieher leisten, deutlich machen und diese durch mehr Personal entlasten.

Doch nicht nur eine qualifizierte und angebotsreiche Betreuung vor der Schule ist uns wichtig.

Wir möchten uns auch für die Schulen einsetzen. Die Unterstützung aller fünf Standorte der Grundschulen in Kierspe ist uns sehr wichtig. Und dabei darf man die freie Schule nicht aus den Augen verlieren.  Jedes Kind soll in Kierspe die Möglichkeit haben wohnortnah zur Schule gehen zu können, aber auch die Eltern und Kinder sollen weiterhin die Möglichkeit haben individuell und an die eigenen familiären Bedürfnisse orientiert, sich ihre Schule auszusuchen. Viele Städte haben die Schulbezirksgrenzen wieder eingeführt. Uns ist es aber wichtig, dass jede Familie, jedes Kind für sich entscheiden kann welche Schule die richtige ist.  Dank der Zusammenlegung einzelner  Schulen, haben wir weiterhin die Möglichkeit ein Spektrum an vielen verschiedenen Schulstandorten vorweisen zu können und das möchten wir erhalten. Leider ist die Ganztagsbetreuung in unsere Stadt noch nicht an jedem Standort möglich, so dass es Familien gibt, die aufgrund von privaten Gegebenheiten eine Betreuung ihres Kinders am Nachmittag benötigen, vielleicht aufgrund der Wohnortnähe aber eine andere Schule bevorzugen würde. An dieser Stelle möchten wir den Ausbau der Ganztagsbetreuung vorantreiben. Auch Schüler die während der Schulzeit keine Nachmittagsbetreuung benötigen, suchen oft eine Betreuung für die Ferien. Dieses Angebot fehlt derzeit noch ganz.

Auch Inklusion ist ein wichtiges Thema, doch dafür müssen in erster Line die Rahmenbedingungen geschaffen werden. Es ist besonders wichtig, dass an alle Kinder und auch Lehrerinnen und Lehrer gedacht wird. 

In diesem Zusammenhang liegt uns die Stärkung der Gesamtschule sehr am Herzen. Um diese Schule beneiden uns viele Städte und Gemeinden im weiten Umkreis. Die gute Arbeit des Lehrerkollegiums möchten wir unterstützen. Dabei ist es uns wichtig, dass der Erhalt der Schulsozialarbeiter/innen sichergestellt ist und auch der Schulpsychologe, der sein Büro in dieser Schule hat, muss für alle Schulkinder dieser Stadt erhalten bleiben. Kooperationen zwischen den Schulen, den Kindergärten, dem Jugendzentren, der Vereine, dem Jobcenter, der Industrie und der Stadt sind heute wichtiger denn je. An diesen Stellen möchten wir unser Unterstützung anbieten und vorantreiben.

Doch Schule fängt nicht am Gebäude an. Eine wichtige Aufgabe der Stadt und damit auch des Stadtrates ist es für die Schulwege zu sorgen. Da ist es uns wichtig mit offenen Augen durch die Stadt zu gehen und auch mal darauf zu achten wie der Weg der Kinder zu Schule ist. Wie ist die Beleuchtung, wie die Beschaffenheit des Weges? Ist die Wegführung sinnvoll oder muss er überdacht werden? All das sind Dinge die wir nicht aus den Augen verlieren dürfen.

Wir sind alle Bürgerinnen und Bürger in dieser Stadt und stolz auf das was wir haben. Doch das ist kein Grund nicht weiter zu machen, sich zurück zu lehnen. Mit offenen Augen durch die Stadt zu gehen, mit Bürgerinnen und Bürgern sprechen. Jeder Zeit  offen für Fragen, Anregungen und Wünsche sein. Das ist es, was uns wichtig ist.

 

Homepage SPD Kierspe

SPDMK-ontakt

SPD-Unterbezirk Märkischer Kreis
Breitenfeld 1b, 58507 Lüdenscheid
Telefon: 02351 - 6535 | Telefax: 02351 - 61701
E-Mail: info@spdmk.de

Virtuelle Sprechstunde | Geschäftsstelle

Nächste Termine:

Alle Termine öffnen.

19.11.2019, 18:30 Uhr
Sitzung des UB-Vorstandes

25.11.2019, 17:30 Uhr - 18:30 Uhr
offene Fraktionssitzung
Zu unserer offenen Fraktionssitzung laden wir alle interssierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. Haben Si …

30.11.2019, 14:00 Uhr - 01.12.2019, 18:00 Uhr
Nachrodt-Wiblingwerder Weihnachtsmarkt
Der traditionelle Weihnachtsmarkt auf dem Schulhof der Sekundarschule findet auch in diesem Jahr wieder am 1. …

02.12.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Rat, 39. Sitzung
Zur öffentlichen Ratssitzung sind alle interssierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. Sie haben di …

Alle Termine anzeigen

Für uns im Bundestag

Zur Internetseite von Nezahat Baradari

Zur Internetseite von Dagmar Freitag

Andere Internet(te) Seiten

Aus dem Land, Europa und dem Kreis
 
Zur Internetseite von Gordan Dudas  
 
Zur Internetseite von Birgit Sippel   Zur Internetseite der SPD-Fraktion im Kreistag

Bitte eintreten!

Mitglied werden Mitglied werden

Programmatisches

Hamburger Programm

Die SPDMK bei

YouTube | flickr

Neuigkeiten von info.websozis.de

15.10.2019 17:07
Katja Mast zur aktuellen Shell-Jugendstudie
Die neue Shell-Jugendstudie zeigt, dass junge Leute sich von der Politik oft missverstanden und ignoriert fühlen. SPD-Fraktionsvizin Mast mahnt, dass die Politiker den Jugendlichen viel mehr zuhören müssten. „Die neue Jugendstudie zeigt: Wer Jugendliche und ihre Forderungen an die Politik nicht ernst nimmt, hat in der Politik nichts verloren. Es ist richtig und wichtig, dass sich junge Menschen einmischen.

14.10.2019 16:49
WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT!
Alle SPD-Mitglieder können vom 14. bis 25. Oktober ihre Favoriten für die neue Spitze online oder per Brief bestimmen. Aber wie läuft die Mitgliederbefragung ab? An wen kann ich mich mit Fragen wenden? Hier gibt es Antworten. JETZT INFORMIEREN 

11.10.2019 12:02
Höchste Zeit für ein Demokratiefördergesetz
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative der SPD-Bundesminister Giffey und Scholz für eine Aufstockung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ um acht Millionen Euro für das Jahr 2020. Wir kämpfen für eine nachhaltige Förderung von Engagement, Mut, Zivilcourage und Konfliktfähigkeit. Deshalb fordern wir darüber hinaus ein Demokratiefördergesetz. „Das demokratische Miteinander in den Herzen und Köpfen aller ist das

11.10.2019 12:01
Malu Dreyer gratuliert Abiy Ahmed zum Friedensnobelpreis
Zur Verleihung des Friedensnobelpreises an Abiy Ahmed erklärt die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer: Ich gratuliere dem äthiopischen Ministerpräsidenten Abiy Ahmed für die Auszeichnung zum diesjährigen Friedensnobelpreis. Abiy Ahmed hat in kürzester Zeit den Weg zu Demokratie in seinem Land und Frieden in der Region geebnet. Seine mutige Annäherung gegenüber Eritrea befriedet einen der am längsten

10.10.2019 21:45
Alle reden über Klimaschutz: Wir legen los!
Wir handeln jetzt, damit Deutschland die Klimaziele erreicht. Für den Klimaschutz und für unsere Kinder, Enkel und Urenkel. Lange haben wir für ein Klimaschutzgesetz gekämpft. Dafür, dass Klimaschutz rechtlich verbindlich wird. Dafür, dass jeder Bereich genaue CO2-Einsparziele erfüllen muss – egal, ob Energiewirtschaft, Industrie, Verkehr, Gebäude, Landwirtschaft oder Abfallwirtschaft. Und dafür, dass es ein Sicherheitsnetz gibt, wenn

Ein Service von websozis.info

Ausgezeichnet

www.spdmk.de ist

Wir unterstützen den

SoziServer
und sind mit dem WebSoziCMS
WebSoziCMS 2
ganz EINFACH online.

Wir sind natürlich Mitglied bei

Zu den WebSozis

Schick dem

Webmaster 'ne Mail

Suchen