06.05.2019 in Europa von SPD Hemer

SPD Truck hält auch in Hemer

 
Foto: SPD

Der SPD-Truck hält auf seiner Kommt-zusammen-Tour auch in Hemer!!!

Wir sind sehr stolz, dass der SPD Truck auch in Hemer Station macht!
Am Mittwoch haben Sie die Gelegenheit sich über die Europawahl zu informieren. Unsere Europaabgeordnete Birgit Sippel wird ebenfalls von 13.00 bis 14.30 Uhr vor Ort sein. Der Truck steht vor Edeka auf dem Hademareplatz. Wir freuen uns mit Ihnen bei frischen Waffeln und Filterkaffee ins Gespräch zu kommen! 
#europaistdieantwort #spdhemer

06.05.2019 in Europa von SPD Hemer

Birgit Sippel zu Gast in Hemer

 
Inge Blask (MdL), Birgit Sippel (MdeP) und Thomas Fischer (Ortsverein SPD)

 

Trotz vollem Terminkalender hat sich die Europaabgeordnete Birgit Sippel am Samstag viel Zeit im Restaurant Ess-prit  genommen, um den Zuhörerinnen und Zuhörer ihre Ziele  für Europa vorzutragen. 

So setzt sich Birgit Sippel  besonders für die einheitlichen sozialen Standards ein.

Auch im Bestand gegen China und Amerika müsse Europa fest zusammenhalten. 

Besonders wichtig ist ihr auch,  wie es für die vielen im Kreis lebenden Briten nach dem Brexit weitergeht.  „Hier dürfen auf keinen Fall Nachteile für die Menschen entstehen“, so die engagierte Europaabgeordnete.

 

 

Anke Strehl

30.04.2019 in Europa von SPD Hemer

Brexit, Bier und Bürger im Ess-pri

 
Unsere MdeP Birgit Sippel. Foto: European Union 2019

Hiermit laden wir recht herzlich zum Europastammtisch ins Ess-pri ein.

Unter dem Titel „Brexit, Bier und Bürger – die Zukunft Europas“ wollen wir alle Belange der Europäischen Union  beleuchten und diskutieren. Unsere Europaabgeordnete Birgit Sippel sowie die Landtagsabgeordnete Inge Blask freuen sich auf Sie und stehen für Ihre Fragen zur Verfügung. Beginn ist um 17 Uhr! 

Also, Samstag im Ess-pri!!!

30.03.2019 in Europa von SPD Nachrodt-Wiblingwerde

Gemeinsamer Aufruf der Landesparlamente zur Europawahl

 
Quelle: colourbox

Die Präsidentinnen und Präsidenten der deutschen und österreichischen Landesparlamente sowie des Südtiroler Landtags unter Beteiligung des Parlaments der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens haben auf Ihrer Europakonferenz in Brüssel einen Aufruf zur Teilnahme an der Europawahl am 26. Mai 2019 beschlossen.

27.04.2014 in Europa von SPD-Meinerzhagen

Ortsvereinssitzung mit Birgit Sippel zur Europapolitik

 
Birgit Sippel (stehend)

Europa ist wichtig, sagte Birgit Sippel und machte dies am Beispiel der Friedenspolitik deutlich. Durch die Europäische Union sei es gelungen eine lange Periode von Frieden und Wohlstand zu sichern, wovon vergangene Generationen nur hätten träumen können. Das dies nicht selbstverständlich sei, zeige der Konflikt in und um die Ukraine.

17.02.2014 in Europa von SPD Hemer

"Standards beim Schutz der Privatsphäre setzen" Birgit Sippel

 
  • EU-Parlament fordert Rechtsrahmen zum Schutz von Whistleblowern
Kein Freihandelsabkommen mit den USA ohne starke Grundrechtsgarantien, Safe-Harbour- und SWIFT-Abkommen aussetzen, mehr technologische Unabhängigkeit im IT-Bereich, ein einheitlicher Rechtsrahmen zum Schutz von Whistleblowern – die EU hat politische Möglichkeiten, sich gegen die Totalüberwachung von ausländischen und inländischen Geheimdiensten zur Wehr zu setzen. Das will der Innenausschuss des EU-Parlaments am Mittwochnachmittag deutlich machen, wenn die Fachpolitiker über den Abschlussbericht zur NSA-Untersuchung abstimmen. Bis zuletzt hatten die Vertreter aller Fraktionen um Kompromisse gerungen. Insbesondere der konservativen europäischen Volkspartei waren dabei die Beziehungen zu den Vereinigten Staaten oft wichtiger als europäische Bürgerrechte. Birgit Sippel, innenpolitische Expertin der SPD-Europaabgeordneten, zeigt sich mit den gefundenen Kompromissen insgesamt aber zufrieden: "Wir haben die Gelegenheit, dringend notwendige Standards für den Schutz der weltweiten Privatsphäre zu setzen. Deswegen brauchten wir möglichst alle Fraktionen an Bord, um mit politischem Gewicht Druck auf die zögerlichen nationalen Regierungen ausüben zu können."

13.02.2014 in Europa von SPD Hemer

Birgit Sippel: „CDU fischt am rechten Rand!"

 

Birgit Sippel SPD-Europaabgeordnete
kritisiert programmatische Aussagen der CDU zur Zuwanderung

„In Deutschland wird seit Monaten über eine angebliche ‘Zuwanderung in die Sozialsysteme‘ diskutiert. Jetzt will die CDU das Thema im Europawahlkampf aufgreifen und fordert, Anreize für die allein durch Sozialleistungen motivierte Zuwanderung zu senken. „Ich bin entsetzt, dass sich die Christdemokraten rechtspopulistisch motivierte Vorurteile gegenüber Zuwanderern aus Südosteuropa im Wahlkampf zu eigen machen! Die meisten Zuwanderer kommen nach Deutschland, um hier zu arbeiten - und werden dabei in vielfältiger Weise ausgebeutet. Es gibt keinerlei Anhaltspunkte dafür, dass Qualität und Höhe von Sozialleistungen als Magnet für Zuwanderung dienen. Das hat bereits eine Studie der Europäischen Kommission bewiesen!“, so die SPD-Europaabgeordnete Birgit Sippel.

27.01.2014 in Europa

Tolles Ergebnis für Birgit Sippel MdEP

 
Sie wollen für NRW ins Europaparlament (Foto: Birgit Sippel)

Bei der Europadelegiertenkonferenz der SPD am Sonntag in Berlin wurde unsere Europaabgeordnete Birgit Sippel hinter Martin Schulz, Spitzenkandidat für das Amt des Präsidenten der EU-Kommission, auf Platz 2 der Bundesliste für die Europawahl am 25.5.2014 gewählt. Damit dürfte feststehen, dass der Märkische Kreis auch in Zukunft in Brüssel und Straßburg hervorragend vertreten ist. Dimitrios Axourgos, Europabeauftragter der SPDMK, belegt Platz 55 auf der Liste.

Bundesliste der SPD für die Europawahl am 25. Mai 2014   |   Alle Infos zur Europawahl 2014 bei spd.de

07.11.2013 in Europa

SPD will neue Flüchtlingspolitik

 
© Eiber Birgit Sippel, SPD-MdEP aus Arnsberg, forderte vor dem UB MK Veränderungen in der Asyl- + Einwanderungpolitik

Bernd Eiber berichtet in den Lüdenscheideer Nachrichten über die Europawahlkonferenz der SPDMK:

MÄRKISCHER KREIS -  Das Interesse an Europawahlen ist seit 30 Jahren eher gering. Die Gründe dafür liegen in undurchsichtigen Entscheidungswegen, unverständlichen Regulierungen oder schlicht in mangelnden Informationen. Dafür wissen die Wähler eines ganz gewiss: Die EU verschlingt ein Vermögen an Steuergeldern.

Ob das Interesse an der nächsten Wahl zum Europäischen Parlament am 25. Mai 2014 – zeitgleich mit der Kommunalwahl – größer ist, bleibt abzuwarten. Die SPD-Europawahlkonferenz im Unterbezirk des Märkischen Kreises forderte am Dienstagabend in der Lüdenscheider Schützenhalle deutlich mehr Aufmerksamkeit für das Geschehen auf dem Kontinent.

17.10.2013 in Europa

Einladung zur Europawahlkonferenz

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

zu unserer Europawahlkonferenz im Unterbezirk Märkischer Kreis laden wir herzlich ein

am Dienstag, den 05. November 2013, um 18.00 Uhr,
im Foyer der Schützenhalle Loh, Reckenstr. 6, 58511 Lüdenscheid

Als Gast können wir unsere Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes NRW, Dr. Angelica Schwall-Düren zu dem Thema „NRW vor der Europawahl“, begrüßen.

SPDMK-ontakt

SPD-Unterbezirk Märkischer Kreis
Breitenfeld 1b, 58507 Lüdenscheid
Telefon: 02351 - 6535 | Telefax: 02351 - 61701
E-Mail: info@spdmk.de

Virtuelle Sprechstunde | Geschäftsstelle

Nächste Termine:

Alle Termine öffnen.

29.08.2019, 17:30 Uhr - 18:30 Uhr
offene Fraktionssitzung
Zu unserer offenen Fraktionssitzung laden wir alle interssierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. Haben …

07.09.2019, 08:00 Uhr - 10:00 Uhr
AnsprechBar
Wir möchten für unsere Bürgerinnen und Bürger zu jederzeit ansprechbar sein, auch außerhalb unserer offen …

17.09.2019
Sitzung des UB-Vorstandes

24.09.2019, 17:30 Uhr - 18:30 Uhr
offene Fraktionssitzung
Zu unserer offenen Fraktionssitzung laden wir alle interssierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. Haben …

Alle Termine anzeigen

Für uns im Bundestag

Zur Internetseite von Nezahat Baradari

Zur Internetseite von Dagmar Freitag

Andere Internet(te) Seiten

Aus dem Land, Europa und dem Kreis
 
Zur Internetseite von Gordan Dudas  
 
Zur Internetseite von Birgit Sippel   Zur Internetseite der SPD-Fraktion im Kreistag

Bitte eintreten!

Mitglied werden Mitglied werden

Programmatisches

Hamburger Programm

Die SPDMK bei

YouTube | flickr

Neuigkeiten von info.websozis.de

21.08.2019 16:14
Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13
Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

21.08.2019 16:12
Brexit: Johnson will offenbar nicht aus der Rolle des Populisten heraus
SPD-Fraktionsvizechef Post stellt klar: Das, was der britische Premier als Verhandlungsangebot bisher an die EU übermittelt hat, sind Wünsch-Dir-Was-Ideen, die nichts mit der realen Verhandlungskonstellation zu tun haben.  „Bei Boris Johnson hat man leider den Eindruck, dass er nicht aus der Rolle des Populisten heraus will – oder es gar nicht kann. Das, was er als

18.08.2019 17:31
Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

13.08.2019 09:33
Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

Ein Service von websozis.info

Ausgezeichnet

www.spdmk.de ist

Wir unterstützen den

SoziServer
und sind mit dem WebSoziCMS
WebSoziCMS 2
ganz EINFACH online.

Wir sind natürlich Mitglied bei

Zu den WebSozis

Schick dem

Webmaster 'ne Mail

Suchen