27.07.2016 in Gesundheit

Notarztversorgung in Südwestfalen durch Telemedizin sicherstellten

 

Unser UB-Vorsitzender und Landtagabgeordnete Michael Scheffler setzt sich für ein digitales Telenotarztsystem in den ländlichen Gebieten in Südwestfalen ein. Dies machte er jetzt auch in einem Schreiben an die Landräte der Kreise in Südwestfalen deutlich.

Er erläuterte: „Angesichts des eklatanten Ärztemangels auf dem Land und steigender Einsatzzahlen für Notärzte sehe ich die Politik in der Pflicht, Lösungen anzubieten. Eine Studie der AOK hat ganz aktuell gezeigt, dass es zwar genügend Ärzte insgesamt gibt, diese aber ungünstig verteilt sind. So ist im ländlichen Raum eine schnelle notärztliche Versorgung teilweise nicht mehr gewährleistet und Wartezeiten von bis zu einer halben Stunde keine Seltenheit. Für Notsituationen muss also bald eine Alternative gefunden werden.

Eine praktikable Möglichkeit, die notärztliche Versorgung zu sichern, stellt die Telemedizin dar. Ist der Rettungsdienst vor Ort, der Notarzt aber noch nicht, kann der Telenotarzt eingreifen und den Rettungsassistenten sofortige Hilfestellungen via Bildschirm anbieten. Die neue Technik ermöglicht entscheidenden Zeitgewinn. Das System erlaubt eine unmittelbare, sichere und zuverlässige Telekonsultation eines Notfallmediziners im Rettungseinsatz. Die Live-Übertragung von Vitalparametern, Sprache und Bildmaterial von der Einsatzstelle gestattet dem Telenotarzt sich ein exaktes Bild des Patienten zu machen, um die Rettungskräfte vor Ort durch ärztliche Beratung, Hilfe bei der Diagnose und die rechtsichere Delegation therapeutischer Maßnahmen zu unterstützen.“

Michael Scheffler regt an, ein Telenotarztsystem auch in Südwestfalen einzurichten. Als gutes Beispiel nennt er die Stadt Aachen. Als erste Stadt in Nordrhein-Westfalen hat Aachen seit 2014 in einem vom Land geförderten Forschungsprojekt den „Telemedizinischen Rettungsassistenzen“ in der Notfallversorgung im Rettungsdienst erprobt. Das innovative System des Telenotarzt-Dienstes (TNA-D) hat sich in der Notfallversorgung der Uni-Klinik in Aachen mittlerweile erfolgreich bewährt. Erste Evaluationen zeigen, der Einsatz des Telenotarztes im Rettungsdienst ist so vielversprechend, dass die Krankenkassen als Kostenträger die Einführung dieses Systems in den Regelrettungsdienst der Stadt Aachen unterstützt haben. Inzwischen hat die Stadt Aachen das Konzept Telenotarzt-Dienst (TNA-D) als ein umfassendes telemedizinisches Rettungsassistenzsystem im Regelrettungsdienst erfolgreich etabliert.

07.04.2015 in Gesundheit

Medizinische Versorgung in Gefahr? Daseinsvorsorge im ländlichen Raum.

 

Unter diesem Titel lädt die SPD im Märkischen Kreis herzlich ein zu einer Diskussionsveranstaltung ein.

Mittwoch, 6. Mai 2015 um 18:00 Uhr
Seniorenwohnanlage Altes Stadtbad
Am Poth 10, 58368 Iserlohn.


In vielen ländlichen Räumen zeigen sich die großen Herausforderungen des demografischen Wandels schon heute. Schulschließungen, die Ausdünnung des Nahverkehrsangebots und Fachkräftemangel sind dafür konkrete Beispiele. Haus- und Fachärzte finden häufig keine Nachfolger. Die Stabilität unserer sozialen Sicherungssysteme und die medizinische Versorgung vor Ort sind Themen, die uns allen auf den Nägeln brennen. Wie kann bei schrumpfender Bevölkerung eine ausreichende Versorgung gewährleistet werden? Wie decken wir den Bedarf an Fachpersonal und sichern gute Pflege und Betreuungsqualität? Wie kann eine flächendeckende ärztliche Versorgung in den ländlichen Regionen sicher gestellt werden? Diese Fragen wollen wir gern diskutieren und nach Antworten suchen.

Folgender Ablauf ist vorgesehen:

 

  1. Eröffnung und Begrüßung
    Michael Scheffler, MdL, Vorsitzender SPD-Unterbezirk Märkischer Kreis und sozialpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion

  2. Grußwort
    Dr. Peter Paul Ahrens, Bürgermeister der Stadt Iserlohn

  3. Einführung in das Thema
    Ansgar von der Osten, Leiter des Geschäftsbereichs Sicherstellung der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe

  4. Diskussion

05.05.2014 in Gesundheit

Landratskandidat Lutz Vormann zur Gesundheitsinfrastruktur im MK

 

Die Organisation der Gesundheitsinfrastruktur im Märkischen Kreis ist eine der wichtigsten Aufgaben des Kreises. Wohnortnahe ärztliche Versorgung ist nicht nur eine Frage von Lebensqualität und Attraktivität eines Wohnorts, sondern auch wesentlicher Bestandteil sozialer Daseinsvorsorge. Auch vor diesem Hintergrund wundert es mich, dass der amtierende Landrat nun eine Unterschriftenaktion mit seiner Partei in Meinerzhagen präsentiert, die Richtung Berlin geschickt wird. Der Märkische Kreis hat hier genügend Möglichkeiten, dem schleichenden Ärztemangel gerade in ländlicheren Teilen unserer Region zu begegnen.

Die SPD diskutiert diese Frage schon länger. Deswegen ist es nur konsequent, dass wir viele verschiedene Einzelforderungen zum Thema Gesundheitsversorgung im Wahlprogramm zusammengefasst haben. Dieses “Sofortprogramm Gesundheit” soll die Gesundheitsversorgung bei uns auch in der Fläche sichern.

12.08.2013 in Gesundheit von SPD Hemer

Dagmar Freitag (MdB) holt Prof. Dr. Froböse nach Hemer

 

Unter der Überschrift

"Bewegung ist der Schlüssel zur Gesundheit"

berichtete Reinhard Köster im IKZ am 10.08.2013 über die Veranstaltung im JuK:

Es gibt Menschen, denen sieht man ihre Kompetenz schon äußerlich an. Zu ihnen gehört Prof. Dr. Ingo Froböse, Sportwissenschaftler von Rang, Buchautor, häufiger Gast auf dem Bildschirm. Am Donnerstagabend stand der 56-Jährige auf der Bühne des Jugend- und Kulturzentrums: enge Jeans, tailliertes Hemd, muskulös, kein Gramm Fett zu viel. Der zweifache Institutsleiter der Sporthochschule Köln verkörpert das, was er lehrt, im wahrsten Sinne des Wortes.
Doch es wird weniger das äußere Erscheinungsbild gewesen sein, was das Publikum im JuK zwei Stunden lang fasziniert hat, sondern die Inhalte des Vortrages, den Froböse auf Einladung der Bundestagsabgeordneten (und Sportpolitikerin) Dagmar Freitag über „Gesundes Altern durch Sport“ hielt.

19.07.2013 in Gesundheit von SPD Hemer

IGeL-Leistungen in der Mitgliederversammlung

 

Thomas Fischer dankt Frau Dr. Sielhorst für den interessanten Vortrag


Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL):
Was ist sinnvoll und was nicht ?

Frau Dr. Katja Sielhorst beantwortete solche Fragen in der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins. Auch lange bevor finanzielle Grenzen gezogen wurden, haben die gesetzlichen Krankenkassen nicht alle ärztlichen Leistungen übernommen. Heute fordert der Gesetzgeber eine ausreichende, zweckmäßige und auch wirtschaftliche Patientenversorgung. Alles was darüber hinaus geht, können die Ärzte nur gegen Selbstzahlung den gesetzlich krankenversicherten Patienten anbieten.

23.02.2013 in Gesundheit

Hilfsaktion für Mika Schnabel

 

Der Ortsverein der SPD Werdohl bittet dringend um Hilfe.

Am 20.02.2013 berichtete der Süderländer Volksfreund über das Schicksal von Mika Schnabel. Mika hat Leukämie und kämpft um sein Leben. Es soll nun eine Typisierungsaktion gestartet werden. Jede Typisierung kostet 50,– €, Geld welches noch nicht vorhanden ist.

Die SPD Werdohl wird sich den ersten Hilfsangeboten Werdohler Sportvereine anschließen und auf Anregung ihres Vorstandsmitglieds Udo Böhme am 07.03.2013 von 09:00 bis ca. 12:00 Uhr auf dem Wochenmarkt Waffeln und Kaffee verkaufen. Der Erlös geht zu 100% an die Aktion „Helfen Sie mit“, die die Schwester von Mika Schnabel, Dana Schnabel ins Leben gerufen hat.

30.05.2011 in Gesundheit von SPD Hemer

Erfolgreicher Vortrag über Organspende

 

Herr Dr. Rassek, Chefarzt der Chirurgie in der Paracelsus - Klinik in Hemer, hat während einer SPD-Mitgliederversammlung mit Gästen über das Thema Organspende referiert.

20.05.2011 in Gesundheit von SPD Hemer

Mitgliederversammlung mit dem Thema : Organspende

 


Diesmal greifen wir ein Thema aus der Mitgliederbefragung auf und informieren über
Organspende - Eine Möglichkeit auch für mich ?
mit dem Referenten Dr. Dietmar Rassek
Chefarzt der Chirurgie in der Paracelsus - Klinik in Hemer

Herr Dr. Rassek wird über die gesetzlichen Vorschriften und die derzeitigen Änderungsvorschläge informieren, als auch über das praktische Verfahren der Organspenden berichten.

Dieser Vortrag findet im Rahmen der Mitgliederversammlung am

Donnerstag, den 26. Mai um 19:30 Uhr

Gaststätte "Im Bräucken" Bräuckerstr. , 58675 Hemer.

Gäste sind natürlich herzlich willkommen.

24.01.2011 in Gesundheit von SPD Hemer

SPD-Fraktion beantragt Unterstützung von “Netzwerk Demenz”

 

Während einer Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins hat Frau Gudrun Gille einen aufrüttelnden Vortrag über die Betreuung von dementen Menschen gehalten. Dabei warb sie um Verständnis und Mitgefühl für die erkrankten Menschen. Da 2/3 aller Pflegebedürftigen zu Hause gepflegt werden, ist es wichtig, auch für die Betreuung von an Demenz erkrankten Menschen die nötigen Voraussetzungen zu schaffen. Dieser Bereich ist in der Pflegeversicherung kaum geregelt und die für Änderungen verantwortliche Bundesregierung hat nicht vor, diesen Bereich in der Pflegeversicherung sinnvoll zu ergänzen. Darum möchte Frau Gille zumindest hier vor Ort aus der vorgegebenen Situation heraus mit folgenden Schritten eine Wende zum Besseren einleiten:

10.11.2008 in Gesundheit

Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum

 
Helga Kühn-Mengel

Die SPD Neuenrade lädt ein zur "·· Politik im Dialog ··"

17. November 2008, 19:00 Uhr
Gasthof „Im Kohl“, Bahnhofstraße 5
58809 Neuenrade

Referentin: Helga Kühn-Mengel (MdB)
Patientenbeauftragte der Bundesregierung

Die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten kommt nach Neuenrade.

Gesundheitspolitik geht alle an! Jeder ist im Krankheitsfall darauf angewiesen, dass eine ausreichende und hochwertige medizinische Versorgung zur Verfügung steht und der Zugang dazu gewährleistet ist.

SPDMK-ontakt

SPD-Unterbezirk Märkischer Kreis
Breitenfeld 1b, 58507 Lüdenscheid
Telefon: 02351 - 6535 | Telefax: 02351 - 61701
E-Mail: info@spdmk.de

Virtuelle Sprechstunde | Geschäftsstelle

Nächste Termine:

Alle Termine öffnen.

17.09.2019
Sitzung des UB-Vorstandes

24.09.2019, 17:30 Uhr - 18:30 Uhr
offene Fraktionssitzung
Zu unserer offenen Fraktionssitzung laden wir alle interssierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. Haben Si …

07.10.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Rat, 38. Sitzung
Zur öffentlichen Ratssitzung sind alle interssierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. Sie haben di …

12.10.2019, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
AnsprechBar
Wir möchten für unsere Bürgerinnen und Bürger zu jederzeit ansprechbar sein, auch außerhalb unserer offenen Fr …

Alle Termine anzeigen

Für uns im Bundestag

Zur Internetseite von Nezahat Baradari

Zur Internetseite von Dagmar Freitag

Andere Internet(te) Seiten

Aus dem Land, Europa und dem Kreis
 
Zur Internetseite von Gordan Dudas  
 
Zur Internetseite von Birgit Sippel   Zur Internetseite der SPD-Fraktion im Kreistag

Bitte eintreten!

Mitglied werden Mitglied werden

Programmatisches

Hamburger Programm

Die SPDMK bei

YouTube | flickr

Neuigkeiten von info.websozis.de

13.09.2019 18:54
#unsereSPD – Die Tour
#unsereSPD – Die Tour macht am Samstag Halt in Filderstadt.Wir übertragen live ab 16 Uhr.Sei dabei! Livestream auf https://unsere.spd.de/home/

13.09.2019 18:50
René Röspel zu Roadmap für Forschungsinfrastrukturen
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat heute die neue Roadmap für Forschungsinfrastrukturen vorgelegt. Damit werden drei Infrastrukturvorhaben aus den Bereichen Klimaforschung, Materialforschung und Medizin nachhaltig unterstützt. Die durch die Roadmap zur Verfügung gestellten Aufbaumittel betragen pro Projekt mehr als 50 Millionen Euro. „Was lange währt, wird endlich gut: Bereits 2017 wurden elf Projekte

11.09.2019 19:59
Bildungsleistungen müssen weiterhin umsatzsteuerfrei bleiben
Die Bundesregierung hat vorgeschlagen, die Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen neu zu regeln. Lothar Binding, Finanzfachmann der SPD-Fraktion, beruhigt: Bildungsangebote werden dadurch nicht teurer. „Alle Bürgerinnen und Bürger müssen Zugang zu Bildung und Teilhabe an lebenslangem Lernen haben. Deswegen unterliegen Bildungsleistungen grundsätzlich nicht der Umsatzsteuer. Die Bundesregierung hat jetzt vorgeschlagen, die Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen neu zu regeln. Die Sorgen der

10.09.2019 08:59
Persönliche Erklärung von Manuela Schwesig
Liebe Genossinnen, liebe Genossen, ich muss Euch leider mitteilen, dass ich an Brustkrebs erkrankt bin. Die Diagnose hat mich und meine Familie schwer getroffen. Die gute Nachricht aber ist: dieser Krebs ist heilbar. Dafür ist eine Behandlung notwendig, die in den kommenden Monaten Zeit und Kraft kosten wird. Nach intensiven Gesprächen mit meinen behandelnden Ärzten

08.09.2019 11:12
Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 5./6. September 2019
Bitte beachten Sie den heute auf der Klausur der SPD-Bundestagsfraktion gefassten Beschluss: Zeit zu handeln – Mut zu mehr Fortschritt in Europa Quelle: spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info

Ausgezeichnet

www.spdmk.de ist

Wir unterstützen den

SoziServer
und sind mit dem WebSoziCMS
WebSoziCMS 2
ganz EINFACH online.

Wir sind natürlich Mitglied bei

Zu den WebSozis

Schick dem

Webmaster 'ne Mail

Suchen