Weihnachtsbrief 2017

Veröffentlicht am 22.12.2017 in Unterbezirk

Liebe Genossinnen und Genossen,
 
ein ereignisreiches und aufwühlendes, aus sozialdemokratischer Sicht auf jeden Fall politisch enttäuschendes Jahr liegt hinter uns. Die Wahlen in Land und Bund haben wir klar verloren. Mit der anschließenden Mitgliederbefragung zur Landtagswahl haben wir bereits einen umfangreichen Überblick über Eure Einschätzung und Eindrücke bekommen. Es gab viele Rückmeldungen, Hinweise und natürlich auch berechtigte Kritik.
 
Die Gründe für die jeweiligen Wahlniederlagen in Bund und Land mögen vielfältig sein. Aber klar ist: Wir müssen und werden ganz genau schauen, wie wir uns als SPD in Deutschland und NordrheinWestfalen neu aufstellen. Die in der Umfrage gesammelten und ausgewerteten Hinweise und Informationen sind sehr wichtig für unseren Erneuerungsprozess und werden bei den weiteren Schritten berücksichtigt.

Gleichwohl stehen aktuell wichtige Entscheidungen an. Die derzeitige Situation im Bund ist mehr als schwierig. Die Große Koalition hat zusammen etwa 14 Prozentpunkte bei der Bundestagswahl verloren, ein „Weiter so!“ kann und darf es daher nicht geben. Die Parteiführung hat nach der Wahl zurecht gesagt, dass wir unsere Rolle in der Opposition sehen.
 
Nach dem Scheitern der Jamaika-Gespräche – verursacht von einer egoistischen, auf sich selbst fokussierten FDP – haben sich die Blicke in Windeseile auf uns gerichtet. Und wir stehen erneut vor einer Situation wie schon 2013, in der uns viele Menschen, Verbände und auch Medien „gute“ Ratschläge geben, was wir nun zu tun hätten. Für mich ist klar, dass wir Sozialdemokraten/-innen seit jeher eine verantwortungsvolle Politik für unser Land und ganz besonders die Menschen machen, das ist für uns Antrieb und Verpflichtung zugleich. Auf dem Bundesparteitag vor wenigen Wochen wurde ein Fahrplan erarbeitet. Es wird Anfang Januar Sondierungsgespräche geben, ein Sonderparteitag am 21. Januar wird dann entscheiden, ob es zu Verhandlungen über eine Regierungsbildung kommen wird oder nicht.  

Letztlich wird es an unseren Delegierten bzw. im Falle von Verhandlungen an uns als Mitgliedern selber liegen, wie es weiter geht mit unserer SPD. Daher werden und müssen wir uns auch als SPD im Märkischen Kreis strategisch, konzeptionell und inhaltlich neu aufstellen und klarstellen, welche Position wir einnehmen werden.
 
Liebe Genossinnen und Genossen, das vergangen Jahr hat uns allen viel abverlangt. Daher ist es gut, dass wir nun die Weihnachtstage vor uns haben und ein wenig innehalten können. Ich wünsche Euch und Euren Lieben schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr und freue mich auf unsere anstehenden Aufgaben.
 
Mit solidarischem Gruß
 
Gordan Dudas
UB-Vorsitzender

 

SPDMK-ontakt

SPD-Unterbezirk Märkischer Kreis
Breitenfeld 1b, 58507 Lüdenscheid
Telefon: 02351 - 6535 | Telefax: 02351 - 61701
E-Mail: info@spdmk.de

Virtuelle Sprechstunde | Geschäftsstelle

Nächste Termine:

Alle Termine öffnen.

01.12.2018, 09:30 Uhr
Ordentlicher Unterbezirksparteitag
Ordentlichen Unterbezirksparteitag mit der Neuwahl des Vorstands. Antragsschluss ist der 10. November.

Alle Termine anzeigen

Für uns im Bundestag

Zur Internetseite von Dagmar Freitag

Andere Internet(te) Seiten

Aus dem Land, Europa und dem Kreis
 
Zur Internetseite von Gordan Dudas

Zur Internetseite von Birgit Sippel

Zur Internetseite der SPD-Fraktion im Kreistag

Bitte eintreten!

Mitglied werden Mitglied werden

Programmatisches

Hamburger Programm

Die SPDMK bei

YouTube | flickr

Neuigkeiten von info.websozis.de

18.07.2018 19:54
Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52
Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01
Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59
SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17
Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Ein Service von websozis.info

Ausgezeichnet

www.spdmk.de ist

Wir unterstützen den

SoziServer
und sind mit dem WebSoziCMS
WebSoziCMS 2
ganz EINFACH online.

Wir sind natürlich Mitglied bei

Zu den WebSozis

Schick dem

Webmaster 'ne Mail

Suchen