Weihnachtsbrief 2017

Veröffentlicht am 22.12.2017 in Unterbezirk

Liebe Genossinnen und Genossen,
 
ein ereignisreiches und aufwühlendes, aus sozialdemokratischer Sicht auf jeden Fall politisch enttäuschendes Jahr liegt hinter uns. Die Wahlen in Land und Bund haben wir klar verloren. Mit der anschließenden Mitgliederbefragung zur Landtagswahl haben wir bereits einen umfangreichen Überblick über Eure Einschätzung und Eindrücke bekommen. Es gab viele Rückmeldungen, Hinweise und natürlich auch berechtigte Kritik.
 
Die Gründe für die jeweiligen Wahlniederlagen in Bund und Land mögen vielfältig sein. Aber klar ist: Wir müssen und werden ganz genau schauen, wie wir uns als SPD in Deutschland und NordrheinWestfalen neu aufstellen. Die in der Umfrage gesammelten und ausgewerteten Hinweise und Informationen sind sehr wichtig für unseren Erneuerungsprozess und werden bei den weiteren Schritten berücksichtigt.

Gleichwohl stehen aktuell wichtige Entscheidungen an. Die derzeitige Situation im Bund ist mehr als schwierig. Die Große Koalition hat zusammen etwa 14 Prozentpunkte bei der Bundestagswahl verloren, ein „Weiter so!“ kann und darf es daher nicht geben. Die Parteiführung hat nach der Wahl zurecht gesagt, dass wir unsere Rolle in der Opposition sehen.
 
Nach dem Scheitern der Jamaika-Gespräche – verursacht von einer egoistischen, auf sich selbst fokussierten FDP – haben sich die Blicke in Windeseile auf uns gerichtet. Und wir stehen erneut vor einer Situation wie schon 2013, in der uns viele Menschen, Verbände und auch Medien „gute“ Ratschläge geben, was wir nun zu tun hätten. Für mich ist klar, dass wir Sozialdemokraten/-innen seit jeher eine verantwortungsvolle Politik für unser Land und ganz besonders die Menschen machen, das ist für uns Antrieb und Verpflichtung zugleich. Auf dem Bundesparteitag vor wenigen Wochen wurde ein Fahrplan erarbeitet. Es wird Anfang Januar Sondierungsgespräche geben, ein Sonderparteitag am 21. Januar wird dann entscheiden, ob es zu Verhandlungen über eine Regierungsbildung kommen wird oder nicht.  

Letztlich wird es an unseren Delegierten bzw. im Falle von Verhandlungen an uns als Mitgliedern selber liegen, wie es weiter geht mit unserer SPD. Daher werden und müssen wir uns auch als SPD im Märkischen Kreis strategisch, konzeptionell und inhaltlich neu aufstellen und klarstellen, welche Position wir einnehmen werden.
 
Liebe Genossinnen und Genossen, das vergangen Jahr hat uns allen viel abverlangt. Daher ist es gut, dass wir nun die Weihnachtstage vor uns haben und ein wenig innehalten können. Ich wünsche Euch und Euren Lieben schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr und freue mich auf unsere anstehenden Aufgaben.
 
Mit solidarischem Gruß
 
Gordan Dudas
UB-Vorsitzender

 

SPDMK-ontakt

SPD-Unterbezirk Märkischer Kreis
Breitenfeld 1b, 58507 Lüdenscheid
Telefon: 02351 - 6535 | Telefax: 02351 - 61701
E-Mail: info@spdmk.de

Virtuelle Sprechstunde | Geschäftsstelle

Nächste Termine:

Alle Termine öffnen.

25.04.2019, 17:30 Uhr - 18:30 Uhr
offene Fraktionssitzung
Zu unserer offenen Fraktionssitzung laden wir alle interssierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. Haben …

04.05.2019, 08:00 Uhr - 10:00 Uhr
Infostand zur Europawahl
Am 26. Mai findet die Europawahl in Deutschland statt und sie ist gerade jetzt von besonderer Bedeutung: In Ze …

11.05.2019, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Jubiläumsfeier - 100 Jahre SPD Nachrodt-Wiblingwerde
Die SPD Nachrodt-Wiblingwerde wurde am 27.12.1918 gegründet. Unser 100. Jubiläum feiern wir am 11.05.2019 im …

11.05.2019, 12:00 Uhr - 20:00 Uhr
Familienfest - 100 Jahre SPD Nachrodt-Wiblingwerde
Im Anschluss an unsere Jubiläumsfeier laden wir alle Bürgerinnen und Bürger zu unserem Familienfest an der …

Alle Termine anzeigen

Für uns im Bundestag

Zur Internetseite von Nezahat Baradari

Zur Internetseite von Dagmar Freitag

Andere Internet(te) Seiten

Aus dem Land, Europa und dem Kreis
 
Zur Internetseite von Gordan Dudas  
 
Zur Internetseite von Birgit Sippel   Zur Internetseite der SPD-Fraktion im Kreistag

Bitte eintreten!

Mitglied werden Mitglied werden

Programmatisches

Hamburger Programm

Die SPDMK bei

YouTube | flickr

Neuigkeiten von info.websozis.de

21.04.2019 17:28
Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26
Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

14.04.2019 18:07
Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

14.04.2019 18:06
Das Datenschutzrecht gilt auch für Amazon
Nach den sich fortsetzenden Datenskandalen bei Facebook werden nun auch massive Datenschutzverstöße bei Amazon bekannt. Medienberichten zufolge wertet Amazon jeden Tag Tausende von Echo aufgezeichnete Gespräche aus und transkribiert diese. Die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer werden darüber nicht informiert. “Mit der lapidaren Feststellung ‚Um das Kundenerlebnis zu verbessern‘ begründet Amazon diese Datenverarbeitung. Dabei gibt es

07.04.2019 16:58
Ein fünfjähriger Mietenstopp in angespannten Wohnungsmärkten!
SPD-Fraktionsvie Bartol erläutert drei zentrale Stellschrauben, wie die Aufwärtsspirale bei den Mietpreisen gestoppt werden kann. „Heute demonstrieren in ganz Deutschland Menschen, weil unser Wohnungsmarkt in Schieflage geraten ist. Ich habe großes Verständnis dafür, dass so viele Mieterinnen und Mieter ihren Unmut öffentlich kundtun. Um die Aufwärtsspirale der Mietpreisentwicklung endlich zu stoppen, will die SPD-Fraktion an drei

Ein Service von websozis.info

Ausgezeichnet

www.spdmk.de ist

Wir unterstützen den

SoziServer
und sind mit dem WebSoziCMS
WebSoziCMS 2
ganz EINFACH online.

Wir sind natürlich Mitglied bei

Zu den WebSozis

Schick dem

Webmaster 'ne Mail

Suchen