So könnte es aussehen

Veröffentlicht am 07.05.2014 in Stadtentwicklung

Fotomontage: Carsten Möller

Schon im April 2013 hatte die Stadtverwaltung zugesagt, im Bereich des Bahnviaduktes an der Kölner Straße Maßnahmen zur  Sicherung des Schulweges zu ergreifen. Geschehen ist bisher nichts. Zur Verbesserung der Verkehrssituation hat die SPD-Fraktion nun folgenden Antrag an den Rat der Stadt Kierspe gestellt:

Antrag an den Rat der Stadt Kierspe:

Mit der Umschichtung der Gelder im Rahmen der Regionalen 2013 Helit / Volme Freizeitpark sollte geprüft werden, ob diese Mittel für eine Veränderung der fußläufigen Verbindung ZOB / Kölner Straße eingesetzt werden können. Sofern dies nicht möglich ist, Alternativen zu suchen, welche eine Finanzierung, Machbarkeit und Umsetzung der Maßnahme ermöglichen und diese dem zuständigen Ausschuss zur Beschlusslage vorzulegen.

Begründung:

Durch eine Verbesserung der fußläufigen Verbindung zwischen ZOB und der Kölner Straße können durch diese sinnvolle Zusatzmaßnahme im Rahmen bzw. im Anschluss an die Regionale Projekte mehrere positive Auswirkungen erzielt werden:

  1. Die Verbindung zwischen ZOB und dem Volme Freizeitpark könnte gestärkt und für eine verbesserte Nutzung des Parks sorgen.
  2. Gleiches gilt auch für Fahrradfahrer, welche die geplante Radstation am ZOB nutzen wollen. Auch hier kann eine verbesserte Erreichbarkeit für eine bessere Nutzung des Parks sorgen.
  3. Fußgänger könnten den Bereich – was bereits weit langem Anliegen der Stadt Kierspe ist – sicher begehen und somit würde eine Gefahrenstellen beseitigt.
  4. Schulen und Kindergärten wären für die Kinder sicher zu erreichen und die enge Passage im Bereich Viadukt wäre nicht mehr erforderlich.
  5. Mit einer – wenn auch partiellen - Umgestaltung in diesem Bereich könnte das Eingangstor Kierspes im Bereich der Kölner Straße eine deutliche Verbesserung erfahren.

Mit Blick auf diese Vorteile wäre es sinnvoll diesen Prüfungsauftrag an die Verwaltung zu geben mit der Zielsetzung, eine Machbarkeitsanalyse als auch ein Finanzierungs- und Umsetzungskonzept – eventuell auch unter Zuhilfenahme des Planungsbüros ASS Architektur Stadtplanung Stadtentwicklung - zu entwickeln.

Für die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Kierspe

Marc Voswinkel 

Dazu schreibt die Meinerzhagener Zeitung      

 

Homepage SPD Kierspe

SPDMK-ontakt

SPD-Unterbezirk Märkischer Kreis
Breitenfeld 1b, 58507 Lüdenscheid
Telefon: 02351 - 6535 | Telefax: 02351 - 61701
E-Mail: info@spdmk.de

Virtuelle Sprechstunde | Geschäftsstelle

Nächste Termine:

Alle Termine öffnen.

29.08.2019, 17:30 Uhr - 18:30 Uhr
offene Fraktionssitzung
Zu unserer offenen Fraktionssitzung laden wir alle interssierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. Haben …

07.09.2019, 08:00 Uhr - 10:00 Uhr
AnsprechBar
Wir möchten für unsere Bürgerinnen und Bürger zu jederzeit ansprechbar sein, auch außerhalb unserer offen …

17.09.2019
Sitzung des UB-Vorstandes

24.09.2019, 17:30 Uhr - 18:30 Uhr
offene Fraktionssitzung
Zu unserer offenen Fraktionssitzung laden wir alle interssierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. Haben …

Alle Termine anzeigen

Für uns im Bundestag

Zur Internetseite von Nezahat Baradari

Zur Internetseite von Dagmar Freitag

Andere Internet(te) Seiten

Aus dem Land, Europa und dem Kreis
 
Zur Internetseite von Gordan Dudas  
 
Zur Internetseite von Birgit Sippel   Zur Internetseite der SPD-Fraktion im Kreistag

Bitte eintreten!

Mitglied werden Mitglied werden

Programmatisches

Hamburger Programm

Die SPDMK bei

YouTube | flickr

Neuigkeiten von info.websozis.de

21.08.2019 16:14
Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13
Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

21.08.2019 16:12
Brexit: Johnson will offenbar nicht aus der Rolle des Populisten heraus
SPD-Fraktionsvizechef Post stellt klar: Das, was der britische Premier als Verhandlungsangebot bisher an die EU übermittelt hat, sind Wünsch-Dir-Was-Ideen, die nichts mit der realen Verhandlungskonstellation zu tun haben.  „Bei Boris Johnson hat man leider den Eindruck, dass er nicht aus der Rolle des Populisten heraus will – oder es gar nicht kann. Das, was er als

18.08.2019 17:31
Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

13.08.2019 09:33
Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

Ein Service von websozis.info

Ausgezeichnet

www.spdmk.de ist

Wir unterstützen den

SoziServer
und sind mit dem WebSoziCMS
WebSoziCMS 2
ganz EINFACH online.

Wir sind natürlich Mitglied bei

Zu den WebSozis

Schick dem

Webmaster 'ne Mail

Suchen